Sunday, 17.12.17
home Wann ist Muttertag? Geschenke Muttertag Bastelideen Muttertag E Card Muttertag
Wann ist Muttertag
Wann ist Muttertag?
Blumen zum Muttertag
Muttertag 2013
Muttertag vergessen?
Der beste Tag des Jahres
Bedeutung
Geschenkideen Muttertag
Grußkarten Muttertag
weiteres Muttertag ...
Geschenke Muttertag
Geschenkauswahl
Muttertag Basteln
Kindergedichte Muttertag
Geburtskarten und Babykarten gestalten
Kindheitserinnerungen verschenken
Blumenversand online
Ausflugstipps
Muttertagsmenü
Muttertagsausflug
weitere Geschenkideen ...
E-Card Muttertag
Muttertagsausflug in den Harz
Mutterschaft
Alleinerziehende Mütter
Junge Mütter
Mutter werden
Mutterschutz
weiteres Mutterschaft...
Karrieremütter
Die „neuen“ Mütter
Entspannungstipps
Mutterliebe
Rechte berufstätiger Mütter
weiteres Karrieremütter...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Sonderbriefmarken Muttertag
Mutterschutz

Mutterschutz



Der Mutterschutz beinhaltet verschiedene Anforderungen und Leistungen, die Schwangere oder Mütter vom Staat erhalten. Diese Leistungen beruhen auf dem Schutz von werdenden Müttern und jungen Familien. Dazu gehören unter anderem Arbeitsverbote, Gesetze für den Kündigungsschutz oder auch Versicherungen.



In Deutschland wird der Mutterschutz unter anderem durch Mutterschutzgesetz sowie über die Mutterschutzrichtlinien geregelt. So geben diese beispielsweise für Arbeitgeber vor, dass Schwanger vom Beginn der Schwangerschaft bis vier Monate nach der Entbindung nicht gekündigt werden können. Nimmt die Frau zusätzlich noch die so genannte Elternzeit, verlängert sich der Schutz vor Kündigung bis zum Ablauf der Elternzeit.

Auch Mehrarbeit, also Arbeit, die länger als achteinhalb Stunden andauert, oder Nachtschichten sind durch das Mutterschutzgesetz nicht mehr für werdende Mütter möglich. Sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin dürfen Schwangere nicht mehr arbeiten. Auch nach der Entbindung sollen sie sich schonen und sind demnach acht Wochen von der Arbeit fernzuhalten, bei Mehrlings-oder Frühgeburten kann sich dies auch auf 12 Wochen ausdehnen.

Von diesem Gesetz können Frauen mit unterschiedlichen Arbeitsverhältnissen Gebrauch machen. Dazu gehören unter anderem Voll- und Teilzeitbeschäftigte, Auszubildende, Beamtinnen und Heimarbeiterinnen. Allerdings kommt es auch immer wieder dazu, dass Mütter das Gesetz umgehen. Dies trifft vor allem bei Schwarzarbeit zu und in solchen Situationen, in denen große Abhängigkeitsverhältnisse der Mutter bestehen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Alleinerziehende Mütter

Alleinerziehende Mütter

Alleinerziehende Mütter Viele Mütter müssen ihre Kinder allein ihre Kinder erziehen. Durch eine Trennung oder Verlust des Partners kann es schnell dazu kommen, dass die Mutter allein die Kinder ...
Beruf und Familie

Beruf und Familie

Beruf und Familie Viele Mütter sind heute dazu gezwungen, neben ihren Pflichten als Mutter auch einem Beruf nachzugehen. Dies birgt für alle Betroffenen in der Familie Probleme, sowohl für die Kinder ...
Muttertag