Saturday, 17.11.18
home Wann ist Muttertag? Geschenke Muttertag Bastelideen Muttertag E Card Muttertag
Wann ist Muttertag
Wann ist Muttertag?
Blumen zum Muttertag
Muttertag 2013
Muttertag vergessen?
Der beste Tag des Jahres
Bedeutung
Geschenkideen Muttertag
Grußkarten Muttertag
weiteres Muttertag ...
Geschenke Muttertag
Geschenkauswahl
Muttertag Basteln
Kindergedichte Muttertag
Haarverlängerung
Bettwäsche für kalte Jahreszeiten
Muttertagsausflug in den Harz
Geburtskarten und Babykarten gestalten
Kindheitserinnerungen verschenken
Blumenversand online
Ausflugstipps
Muttertagsmenü
Muttertagsausflug
weitere Geschenkideen ...
E-Card Muttertag
Digitalisierung
Mutterschaft
Alleinerziehende Mütter
Junge Mütter
Mutter werden
Mutterschutz
weiteres Mutterschaft...
Karrieremütter
Die „neuen“ Mütter
Entspannungstipps
Mutterliebe
Rechte berufstätiger Mütter
weiteres Karrieremütter...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Sonderbriefmarken Muttertag
Geburtstagseinladungen
Datenschutz
Rechte berufstätiger Mütter

Rechte berufstätiger Mütter



Für berufstätige Mütter ist es besonders wichtig, um ihre Rechte bezüglich finanzieller Unterstützung zu wissen. Damit schaffen sie sich nicht nur notwendige Freiräume, sondern sichern auch einen sicheren Lebensstandard für ihre Kinder. Besonders wenn die Mütter auf sich allein gestellt sind, ist es wichtig, dass sie sich darüber informieren.



Schnell kann es beispielsweise passieren, dass das Kind krank wird und die Mutter nicht zur Arbeit erscheinen kann. Nach Paragraph 616 im BGB haben Mütter in diesem Fall einen Anspruch auf bezahlte Freistellung zur Pflege des Kindes. Auch die Krankenkasse kann eine bezahlte Freistellung bieten, wenn per Arbeitsvertrag dies nicht möglich ist.

Als Alternative ist auch eine häusliche Krankenpflege möglich. Hierbei müssen die Mütter einen Antrag beim Jugendamt stellen, welches zunächst die Lage prüft. Ist die Mutter nachweislich durch ihren Beruf nicht in der Lage die Betreuung ihres Kindes zu übernehmen, stellt das Jugendamt eine Pflegerin. Hierbei kann es jedoch sein, dass die Mutter oder die Eltern einen Teil der Kosten übernehmen müssen.

Ist die Mutter jedoch krank, kann ihre Kinder versorgen und findet auch keinen aus ihrem Umfeld, der dies übernehmen kann, wirkt das Recht auf eine Haushaltshilfe. Nach Paragraph 38 im SGB erhalten Mütter in einem solchen Fall eine Haushaltshilfe, die in der Regel von Sozialstationen oder von Wohlfahrtsverbänden gestellt werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Karrieremütter...

weiteres Karrieremütter...

Karrieremütter Wer kennt Sie nicht die erfolgreichen Mütter und Karrierefrauen im Fernsehen. Sie schaffen alles scheinbar spielend leicht... {w486} Wenn auch Sie einer dieser Karrieremütter ...
Tipps für berufstätige Mütter

Tipps für berufstätige Mütter

Tipps für berufstätige Mütter Für Mütter, die nach einer längeren Babypause wieder in ihren Beruf einsteigen möchten, ist es besonders schwer. Häufig sind sie dadurch einen mehrfachen Belastung durch ...
Muttertag